Memoriam



 

Hätte ich einen Wunsch frei,
einen Traum der wahr werden könnte:

Ich würde Gott von ganzem Herzen
um das Vergangene und um Dich bitten.

Doch tausend Worte können Dich nicht wiederbringen
- ich weiss das, denn ich habe es versucht -

Und auch tausend Tränen können das nicht
- ich weiss das, denn ich habe sie geweint -

Zurückgelassen hast du schöne, glückliche Erinnerungen.
Aber ich wollte keine Erinnerungen
- ich wollte nur das Du wieder hier bist -

Aber ich verspreche zu lernen, damit zurechtzukommen.
Denn ich weiss: In meinem Herzen lebst Du weiter!


 

Danke für die schöne und unvergessene Zeit mit euch,

niemals werden wir euch vergessen...

ihr werdet ewig in unseren Herzen weiterleben!

 

 

 

Egal wie groß oder klein die Pfoten sind die uns begleitet haben -

sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit in unseren Herzen!

 

 

 

Bella Maja vom Eichelberg

(Bellchen)

10.11.2003 - 24.04.2017

Ich kann dich nicht mehr sehen,
aber ich fühle dich immer noch.

 

 

Babsy von Zappels Lieblinge

Du warst als Hund der beste Mensch,den man zum Freund haben konnte.

Dein Dominik

 

24.11.1998 - 27.08.2013

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still,
und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war.

 

 

 

Q´Trixie Babsy vom weißen Juwel

(Kleiner Kobold)

12.01.2002 - 20.07.2011

Wenn die Liebe einen Weg zum Himmel fände
und Erinnerungen zu Stufen würden,
dann würde ich hinaufsteigen und dich zurückholen.

 

 

 

Jera Mandy vom Peiner Land

(sanfte Bärin)

26.03.1997 - 13.11.2009

Wer je so einen Freund besessen, dessen Leben ist so reich.
Die sanften Augen kann man nie vergessen, ihre Treue keinem gleicht.
Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben in ihrem viel zu kurzen Leben.
Sie wachen über uns auf Erden auch wenn sie wieder Sternlein werden.

 

 

Jazzy Deike vom weißen Juwel

04.08.2009 - 24.08.2009

Still, seid leise,
es war ein Engel auf der Reise.
Sie wollte ganz kurz bei euch sein,
warum sie ging, weiß Gott allein.


Ein Hauch nur bleibt von ihr zurück.
im Herz ein großes Stück.
Sie wird für immer bei euch sein
vergesst sie nicht, sie war so klein.
Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt: Es war ihr Flügelschlag.

Und wenn Ihr fragt: Wo mag sie sein?
So wisst: Engel sind niemals allein.
Sie kann jetzt alle Farben sehn,
und barfuss durch die Wolken geh'n
Bestimmt lässt sie sich hin und wieder
bei anderen Engelkindern nieder.

Und wenn ihr sie auch sehr vermisst
und weint, weil sie nicht bei Euch ist,
so denkt: Im Himmel, wo es sie nun gibt
erzählt sie stolz:

Ich werde geliebt!

 

 

 

Ilka vom Harztal

(Tessa)

25.05.1993 - 31.07.2007

Ich bin nicht tot,
ich tausche nur die Räume,
ich lebe in Euch
und gehe durch Eure Träume.

 

 

 

Foxi vom Wilden Schmied

(Grinsehund)

17.08.1991 - 08.02.2007

Es ist schwer Abschied zu nehmen,
doch was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

 

 

 

Paula Elsa vom Peiner Land

(Paulchen)

25.09.96 - 02.02.2006

Gedanken - Augenblicke,
sie werden uns immer an Dich erinnern
und uns glücklich und traurig machen
und Dich nie vergessen lassen.

 

 

 

Geeny Carrie vom weißen Juwel

(Mäuschen)

4.10.97 - 14.10.2004

Unser kleiner Engel,
unser leuchtender Stern,
Du hast so viele Herzen berührt
und bleibst unvergessen.

 

 

 

Elsa Afrah vom Peiner Land

(Lisa)

3.06.91 - 03.08.2002


Du bist nicht mehr da
wo du warst,
aber du bist überall wo ich bin.

 

 

Afrah Bijou vom Peiner Land

(Hübsche)

3.08.87 - 21.09.2001


Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt,
als es sein würde, wenn er nie gestrahlt hätte

 

 

 

Robby von der Schneeheide

(Rocky)

19.03.90 - 23.03.1998

Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es Dir sein als lachen alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

 

 

 

Bijou le Belgique Star

(du wirst immer etwas ganz besonderes bleiben)

13.06.84 - 21.10.1995

Es ist, als müsstet du noch irgendwo sein;
als hättest du dich nur verborgen, würdest gleich durch die Tür kommen
und alles wäre wie früher. Wir vermissen dich unendlich und lieben dich über alles.

 

 

 

 

Regenbogenbrücke



Im Himmel gibt es ein Gebiet, genannt Regenbogenbrücke !


Wenn ein geliebtes Tier stirbt, das auf unserer Erde einen geliebten Menschen hatte,
dieses Tier geht zur Regenbogenbrücke.
Dort sind Wiesen und Hügel für unsere geliebten Freunde, damit sie zusammen rennen und spielen können.
Dort gibt es Wasser und Nahrung in Hülle und Fülle, die Sonne scheint und unsere Freunde fühlen sich wohl.
Alle Tiere die krank und alt waren sind wieder gesund und kräftig; diejenigen die verletzt oder verkrüppelt waren sind wieder wohlauf, so wie wir sie aus unseren Träumen vergangener Zeiten kennen. Die Tiere dort sind glücklich und zufrieden bis auf einen kleinen Umstand; sie alle vermissen jemanden ganz Bestimmten, den sie zurücklassen mußten.
Sie alle rennen herum und spielen miteinander - aber, für jedes Tier kommt der Tag an dem es plötzlich innehält und mit hellen Augen erwartungsvoll und zitternd in die Ferne schaut.
Plötzlich trennt es sich von seinen Spielkameraden und rennt immer schneller
und schneller über die grünen Wiesen.
Da siehst Du etwas auf Dich zurennen und wenn Du und Dein geliebtes Tier Euch freudig trefft, werdet Ihr niemals mehr getrennt werden.
Freudentränen laufen über Dein Gesicht, Deine beschützenden Hände streicheln wieder und wieder den Kopf Deines geliebten Tieres und Du wirst wieder in die treuen Augen schauen, die so lange schon aus Deinem Leben gegangen waren, aber niemals aus Deinem Herzen !

...dann geht Ihr zusammen über die Regenbogenbrücke...

Hoffen wir nicht alle, dass es so ist.......

 

 

 

Pia starb im gesegneten Alter von 21 Jahren...

Pia hat gestern ihre Augen für immer geschlossen... - vom 13.01.2005, 19:24 sven

Sie war ein Segen für meine Seele, ein nicht zu ersetzender unerschütterlicher Fels in der Brandung immer unauffällig aber immer mit einem guten Blick in meiner Nähe und sie hat mir ohne das sie etwas sagen konnte manche Frage beantwortet die ich in mir hatte. Ich brauchte nur in ihre Augen schauen und dann wußte ich was richtig war. Nun ist sie nicht mehr da und ich vermisse sie so sehr.

Sie ein Wegwerfprodukt unserer Gesellschaft. Angeschafft aus Unüberlegtheit oder Langeweile und dann einfach genauso gleichgültig wieder abgegeben. Kam sie vor einigen Jahren im Tierheim in Begleitung ihrer beiden Gefährten im greisen Alter von 18 Jahren an. Wohnungswechsel war der Grund und sie wurde, trotzdem sie immer wieder vorgestellt wurde von keinem genommen.

So blieb sie dann allein zurück und wollte nicht mehr leben. Sie stand einfach nicht mehr auf und urinierte im liegen, blieb dann in ihrer Pipipfütze liegen und verweigerte die Nahrung. Immer sagten die Leute ne, wissen sie ich habe gerade einen Hund verloren und das kann ich nicht. Oder so ein alter Hund muß bestimmt sofort zum Tierarzt und ich hab gerade so viel Geld in meinen verstorbenen Hund gesteckt. Ist die denn überhaupt stubenrein?

Ich schaute mir das eine Weile an und konnte diesen Leidensweg nicht länger ansehen, nahm sie ohne wenn und aber auf und liebte sie vom ersten Tag an abgöttisch. Sie war mein Erdferkel, meine Arbeitspia die riesengroße Äste über kilometerlange Spaziergänge schleppte, die wieder lebendig geworden, Bälle liebte und spielte auch als sie schon langsam und tüddelig geworden immer noch an einen jungen Hund erinnerte, weil ihr Herz wieder froh war..

Sie die keine Güllepfütze ausließ und mit Vergnügen über die Felder strommerte, wurde wieder ein glücklicher Hund.

Ich kann nur sagen all die Leute die sie nicht genommen haben wissen nicht was sie verpasst haben. Sie konnte weinen wie ein Kind wenn ihr etwas wehtat, und sie konnte sich freuen wie eines.

Was ich damit sagen will ist folgendes:
Im Namen von Pia möchte ich es in diese verdammte materiell eingestellte Welt hinausschreien.
- Ist es wirklich so unerträglich wenn man einen Hund hat der einem den Teppich vollpinkelt?
- Der nicht mehr so jung und frisch aussieht?
- Der keinen Garantieschein für ein so langes Leben in der Tasche hat?
- Ist euch diese Liebe zwischen Mensch und Tier eigentlich so wenig wert?
- Wie eng sind die Menschen in ihrem Denken?
- Ist es nur wichtig was die Nachbarn sagen oder was der Besuch denkt?

Meine Möbel haben arg gelitten in den Jahren der Hundehaltung und ich habe auch mal saubere Tapeten und Wände gehabt und ich weiß weil ich es kenne wie unabhängig ein Leben ohne Hunde ist, aber glaubt mir bitte ich möchte mit keinem von denen tauschen die ihr Leben so leben und am Ende ihre Geldscheine mit ins Grab nehmen und sich im Alter an nichts anderes als ihre sauberen Tapeten erinnern können.

Ich dagegen kann mich an ihre wunderbaren Augen erinnern, an ihren Geruch und ihr zotteliges Fell und ihren Übermut.

Ich möchte euch im Namen von Pia bitten solltet ihr noch einmal den Entschluß fassen irgendeinem Tier ein Zuhause zu schenken, nehmt es so wie es ist und lasst es nicht aus Altersgründen dort zurück ich bitte euch seid geduldig und zeigt diesen Tieren das ihr sie mit ihren körperlichen Macken und Fehlern liebt,. denkt daran ihr werdet auch einmal alt.

Möchtet ihr das selbe Schicksal erleiden? Aus Altersgründen irgendwo einsam in der Ecke liegen und vergessen werden? Euer Hund würde euch nie vergessen. Deswegen frage ich mich, warum legen die Menschen soviel Wert auf das Denken ihrer Mitmenschen? Diese Menschen sind es doch die so Gefühlskalt reagieren.

Pia wird mir leider keiner mehr wiedergeben können, aber ich bitte euch nun, prüft doch mal nach ob ihr nicht noch einen Platz frei habt für irgendeinen alten Hund der vielleicht sehr glücklich wäre wenn er euch auf den Teppich pinkeln dürfte. Einen alten Hund begleiten zu dürfen macht euch weise, ihr werdet zufrieden und ihr werdet die wichtigen Dinge im Leben zu schätzen wissen.

Ich bitte euch im Namen von Pia um Weiterverbreitung , Gruß R.